Sphero 2.0 – Test und kaufen – Was kann der verrückte Kugelroboter?

Sphero 2.0  – Test und kaufen – Was kann der verrückte Kugelroboter?

Als ich acht Jahre alt war, bekam ich zum Geburtstag einen ferngesteuerten Modellferrari geschenkt.  Meine Freude über dieses coole Modellauto währte leider nicht lange, da ich schon nach wenigen Fahrten den Wagen mit voller Geschwindigkeit gegen die Wand steuerte – Totalschaden. Zu schade, dass es damals noch kein Spielzeug wie Sphero gab. Weil diesen Kugelroboter hätte selbst ich kaum kaputt gebracht.

Was ist Sphero?

sphero-kugelroboter

Sphero ist ein Kugelroboter der von der gleichnamigen Firma Sphero (früher Orbotix) hergestellt wird. Es ist eine weiße Kugel, die herumrollen kann und dabei via Smartphone oder Tablet gesteuert werden kann. Im Grunde also ein Modellauto 2.0.

Wenn Sphero so heumrollt, erinnert er stark an den Kugelroboter BB-8 aus dem neuem Star Wars Film Episode VII Film. Es verwundert daher nicht, dass Sphero angeblich an einer Spielzeugversion dieses Filmroboters arbeitet.

kugelroboter

Zugegeben: Sphero 2.0 von der Firma Orbotix ist kein richtiger Roboter, da er sich nicht autonom bewegt, doch wir hoffen mal, dass die Sphero-Versionen 3.0+ über einen autonomen Modus verfügen werden.

Das kann Sphero

Das Ziel der Sphero-Erfinders Ian Bernstein and Adam Wilson war, ein Spielzeug zu erschaffen, dass dem User ständig neue Erfahrungen bieten kann.

Wie schon erwähnt kann der Roboter mit dem Smartphone oder Tablett durch die Wohnung gesteuert oder im Wasser schwimmen gelassen werden. Dieses Feature alleine klingen schon toll, würden aber nach einiger Zeit wohl ziemlich fad werden.

Zum Glück gibt es inzwischen schon mehr als 25 Apps, die mit dem Kugelroboter kompatibel sind, wodurch dem Spielspaß kaum Grenzen gesetzt sind.

Zombies töten oder doch lieber Golf spielen? Beides ist mit dem Sphero-Roboter möglich.

Was kann Sphero 2.0 im Vergleich zum Vorgänger

Im Vergleich zum Vorgänger ist Sphero:
  • schneller: Er erreicht Spitzenspeed von 2 Meter pro Sekunde.
  • heller: Er ist dreimal heller und kann in 1000 Farben leuchten. Perfekt zum Spielen für die Nacht.
  • besser verbunden: Durch Bluetooth kann man ihn auch noch aus 30 Metern Entfernung steuern.

Die Akkulaufzeit beträgt ungefähr eine Stunde. Dannach muss die Kugel 3 Stunden lang aufgeladen werden. Das geschieht per Induktion in einer mitgelieferten Ladeschale. Wie schon sein Vorgänger ist Sphero 2.0 robust und wasserdicht. Die Steuerung kann man daher mit gutem Gewissen einem Kind in die Hand drücken. Mein kaputter Ferrari lässt grüßen…

Einziger Nachteil des Sphero 2.0 ist, dass die Steuerung ziemlich oft nachjustiert werden muss. Das wird gemacht, indem eine blaue LED in Blickrichtung des Benutzters ausgerichtet wird. Im Vergleich zum Nachfolgermodell Ollie muss das ziemlich oft gemacht werden – fast nach jedem Trick – wodurch der Spielspaß etwas leiden kann.

Sphero 2.0 kaufen?

Sphero 2.0 kann genauso wie sein Vorgänger bei Amazon bestellt werden.

Sphero 2.0 jetzt kaufen

Fazit – Sollst du dir den Kugelroboter kaufen?

Sphero ist ein einigermaßen sinnfreies, aber durchaus spaßiges Spielzeug, dass nicht nur Geeks ansprechen wird. Besonders wer Kinde und Haustiere in der Wohnung hat, wird mit der Kugel viele lustige Momente erleben. Vor allem Katzen fahren auf den Kugelroboter stark ab:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*